EINZELAUSSTELLUNG

Christian Rätsch zeigt VASiSTAS featured artists

Einzelausstellung

 

mit BURÇAK KONUKMAN

Opening: 4.th of July 7:00 – 10:00 pm
Duration: 5.th – 19.th of July
Openinghours: Friday – Sunday: 4:00 – 7:00 pm and by appointment


Konukman, zu Deutsch: Der Gastgeber, der Gast ist. Und unser Gast ist Konukman selbst, der uns einlädt, ihn ein bisschen kennenzulernen. Die Ausstellung zeigt eine persönliche Sammlung des Künstlers in individuell-persönlichem bis politischem Kontext durch Performance, Video- und Fotoinstallation.Für Konukman ist Kunst eine Wallfahrt, eine Reise und eine Suche nach einem Engramm, wie er es in seinem Artist Statement nennt. Die Einzelausstellung „Einzelausstellung” wird nicht nur Kunst als Pilgerfahrt darstellen, sondern auch den Künstler als Pilger zwischen der Türkei und Deutschland. So war die erste Performance seines Lebens etwa eine Kostümparty in einem Sommercamp mit seiner Familie, worin er heute die Quelle seiner Inspiration aller folgenden Schritte seines Lebens sieht. Und mit einem Koffer voller Kunst reist er jetzt von der Türkei nach Deutschland und flieht vor dem Wehrdienst in der Türkei (auch mit einem bisschen Hilfe seiner Familie). Aber Konukmans Fragen beziehen sich nicht allein auf Selbstverwirklichung. Als Außenseiter in Europa wünscht er sich Feedback und fragt sich gleichzeitig, warum er der EU mehr Aufmerksamkeit schenkt als seinem eigenen Land. Seine Kunst ist ein Weg, um das herauszufinden, um zu lernen und um all seine Erfahrungen sichtbar zu machen.

Während seines Masterstudiums des Kulturmanagements an der Bilgi Universität entschied sich Burçak Konukman nach Deutschland zu gehen. Hier nimmt er am Erasmus-Austauschprogramm der Fakultät für Kulturwissenschaften und Ästhetische Kommunikation an der Universität Hildesheim teil. Er ist bekannt für seine interdisziplinären Video- und Fotoinstallationen mit Liveperformances und site-specific Interventionen. Der Mitbegründer und Co-Direktor der in Deutschland ansässigen IPA (International Performance Association) Istanbul ist außerdem Art Director des “Platform for Young Performance Artists” – Festival, das in Istanbul in den Jahren 2012, 2013 und 2014 stattfand.


The host who is a guest, is what Konukman means in English and our guest is Burçak Konukman himself as he invites us to get to know him a little bit. This exhibition shows a collection of personal pieces in a personal as well as political context of the artist through performance, video and photo installation. For Konukman art is a pilgrimage, a voyage and a search of engram, as the artist states. The solo show “Einzelausstellung“ will not only present art as a pilgrimage but also the artist as pilgrim between Turkey and Germany. It was a costumeparty in a summer camp which was his first performance with his family and from this point he took the inspiration for all of the following steps in his journey.And with suitcase full of art he is now traveling from Turkey to Germany and running from the army (again with a little help from his family). But he also has questions that are more than just focused on individual fulfillment. As an outsider of Europe he wants feedback. Sometimes, he says, he wonders about why he recognizes the EU more than his own country. His art is a way to figure that out, to learn, and to make all his experiences visible.
During the time of his MA studies of Cultural Management at Bilgi University Konukman decided to go to Germany and take part in the Erasmus exchange program of the department of Cultural Studies and Aesthetic Communication at the University of Hildesheim. He is known for his interdisciplinary video and photo installations with live performances and site specific interventions. The co-founder and co-director of the Germany based IPA (International Performance Association) Istanbul is the Art Director of the “Platform for Young Performance Artists” – festival which took place in Istanbul in 2012, 2013 and 2014.

Download PRESS RELEASE here


See BURÇAK KONUKMANS performance here