LUDWIG PAUL FLOHE

Christian Rätsch zeigt VASiSTAS featured artists

LUDWIG PAUL FLOHE

 

mit LUDWIG PAUL FLOHE

Vernissage: 13. Juni 19 – 22 Uhr
Ausstellungsdauer: 14. – 21. Juni
Öffnungszeiten: Freitag – Sonntag: 16 – 19 Uhr und nach Vereinbarung


Digital und multimedial geprägt wie unsere Zeit ist, stellt Ludwig Paul Flohe die Frage nach Rollen und Möglichkeiten der Malerei in der heutigen Zeit und spannt dabei den Bogen von der Betrachtung der Leinwand und der Malerei als Objekt bis zu einem persönlichen Erkenntnis- und Erfahrungsinteresse.

Denn mit dem Ziel des Verstehens beschreibt Flohe die Kunst auch als Ort und Raum, in dem Erfahrungen und Erkenntnisse ganz unkonventionell erlebt und gesammelt werden können. Alltägliche Themen und Bilder werden so aufgegriffen und in neuen Zusammenhang gebracht. Unkonventionell werden Naturwahrnehmungen in den Dialog mit der Form- und Farbenlehre gestellt. Womit man bei so einem Satz nicht rechnet, ist Pacman, der einen auf dem Weg zum Bonbonladen begleitet.

Aber genau das ist das Spannende in Flohes Auseinandersetzung mit Kunst und seiner Herangehensweise. Ungezwungen und Lebhaft wird der Einfluss und die Wirkung der Farbauswahl und des Farbauftrages, des Bildaufbaues, der Außenform, Materialauswahl und Objekthaftigkeit untersucht. Das künstlerische Arbeiten wird zu einem Suchen, Sammeln, Verstehen, Modifizieren und Präsentieren von Verflechtungen und Alternativen.

Durch die hinzugefügten Wandmalereien erscheint der Ausstellungsraum als temporärer Ort des Dialogs und verstärkt so auf anschauliche Weise Flohes Konzept.