NINA HANNAH KORNATZ

Nina Hannah Kornatz lives and works in Leipzig, Germany

WEBSITE

CV

 

Geboren 1985 in Bad Nauheim (Hessen), studiert Nina Hannah Kornatz an der Martin Luther Universität Halle/Saale Kunstgeschichte und Philosophie. Anschließend studiert sie Malerei an der Burg Giebichenstein Halle/Saale bei Prof. Ute Pleuger und an der Akademie der Bildenden Künste in Wien in der Klasse Erweiterter Malerischer Raum bei Prof. Daniel Richter. Seit 2017 hat sie außerdem den Lehrauftrag „Malerei im Kontext neuer Medien“ an der Hochschule für Kunst Burg Giebichenstein Halle inne.

SCHOLARSHIPS: 

2017 Katalogförderung der Kunststiftung des Landes Sachsen Anhalt | 2016 1. Preis „Artwalk Leipzig“ | 2015 Künstlerin des Monats November 2015, deutsche Ausgabe der ‚le Monde Diplomatique‘ | HYP – Förderpreis der Berlin HYP im Rahmen der Positions Art Fair Berlin 2015 | Stipendium für den Auslandsaufenthalt in Sankt Petersburg – der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt | 2014 Atelierstipendium Baumwollspinnerei Leipzig | 2013 Arbeitsstipendium der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt | 2010 ERASMUS-Stipendium für den Auslandsaufenthalt an der Akademie der Bildenden Künste Wien

EXHIBITIONS/PROJECTS

 

 2018 I1I1, Galerie Drei Ringe, Leipzig (solo) | 2017 In Your Eyes, Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt, Halle | Just Say You Love Me, Preisträgerausstellung KTR Kunstraum, Leipzig (solo ) | nehmen und geben, Preisträgerausstellung  des Berlin Hyp Preises, Berlin (solo) | 2016 Sympathische Korrelationen, zur Vienna Art Week, KAS, Wien | The Solo Project, Contemporary Art Fair, during Art Basel, Basel (solo) | Nichts als die Wahrheit, Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt, Halle | 2015 temporary rage, studio offspace, St. Petersburg (solo) | Grundahnung, pulpo galerie, Lörrach (solo) | Darkness doesn’t always feels like the absence of light, Kreuzberpavillion, Berlin | Divination, Galerie Merbecks, Chemnitz

 


See more works of Nina Hannah Kornatz on her website!

Ausstellungsansicht I1I1 Nov-Jan 2019, Galerie Drei Ringe Leipzig. Zu sehen: Detail, The Wedding, 2-teilig, je 5m x 5m, Acryl und Öl auf Teichfolie (Foto: Phillip Hiersemann)
Ausstellungsansicht I1I1 Nov-Jan 2019, Galerie Drei Ringe Leipzig. Zu sehen: The Wedding, 2-teilig, je 5m x 5m, Acryl und Öl auf Teichfolie (Foto: Phillip Hiersemann)
“warten”, 140 x 190cm, Öl auf Leinwand, 2018 (Foto: Phillip Hiersemann)