#9/10 „Wir sagen auf Wiedersehen“
#9/10 „Wir sagen auf Wiedersehen“

Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist! Ja, du hast richtig gelesen! Nach 8 tollen Folgen machen wir den Deckel zu und beenden die erste uns einzige Staffel VASiSTAS TV mit unserer interaktiven letzten Folge. Mit unendlichen Variationen ist diese Episode eigentlich viel mehr als eine klassische Doppelfolge. Aber sei es drum, irgendwie muss man dem Ding ja einen Namen geben...

Television
Kennst du eigentlich? Heute: Bias FLINTA* Projects
Kennst du eigentlich? Heute: Bias FLINTA* Projects

Die beiden Künstler:innen Lisa Maria Baier & Katina Rank haben im Dresdner Hechtviertel einen neuen Projektraum auf der Rudolf-Leonhard-Straße eröffnet. Das Interessante dabei: Es soll ein Safespace und Experimentierort ausschließlich für FLINTA* Personen und ihre Themen werden. Dabei ist die klassische Ausstellung nur zweitrangig. Wir waren gespannt und haben uns mit den beiden zu einem kleinen Kennenlernen getroffen.

Artikel
Nicht nur Farben, Formen und Muster – Amalia Valdés gibt uns auch einen Einblick in die Seele ihrer Heimat
Nicht nur Farben, Formen und Muster – Amalia Valdés gibt uns auch einen Einblick in die Seele ihrer Heimat

Die in Santiago de Chile geborene Künstlerin zeigt in ihrer aktuellen und ersten Einzelausstellung in Berlin Arbeiten, die geometrische Aspekte von Rastern untersuchen und den Betrachter:innen gleichzeitig einen Einblick in die Kultur der indigenen Völker ihres Heimatkontinents liefern.

Artikel
Spurensuche in den Ruinen von Berlins Gegenwart – Juan Nazars zweite Einzelausstellung
Spurensuche in den Ruinen von Berlins Gegenwart – Juan Nazars zweite Einzelausstellung

Ist es ein Blick in die Vergangenheit Berlins - Oder Gegenwart, oder Zukunft ? Juan Nazar zeigt in seiner zweiten Solo-Show seinen ganz eigenen archäologischen Blick auf unsere Hauptstadt und baut sich sein (eigenes) Denkmal.

Artikel
Spurensuche in den Ruinen von Berlins Gegenwart – Juan Nazars zweite Einzelausstellung
Spurensuche in den Ruinen von Berlins Gegenwart – Juan Nazars zweite Einzelausstellung

Ist es ein Blick in die Vergangenheit Berlins - Oder Gegenwart, oder Zukunft ? Juan Nazar zeigt in seiner zweiten Solo-Show seinen ganz eigenen archäologischen Blick auf unsere Hauptstadt und baut sich sein (eigenes) Denkmal.

Artikel
Spurensuche in den Ruinen von Berlins Gegenwart – Juan Nazars zweite Einzelausstellung
Spurensuche in den Ruinen von Berlins Gegenwart – Juan Nazars zweite Einzelausstellung

Ist es ein Blick in die Vergangenheit Berlins - Oder Gegenwart, oder Zukunft ? Juan Nazar zeigt in seiner zweiten Solo-Show seinen ganz eigenen archäologischen Blick auf unsere Hauptstadt und baut sich sein (eigenes) Denkmal.

Artikel
Spurensuche in den Ruinen von Berlins Gegenwart – Juan Nazars zweite Einzelausstellung
Spurensuche in den Ruinen von Berlins Gegenwart – Juan Nazars zweite Einzelausstellung

Ist es ein Blick in die Vergangenheit Berlins - Oder Gegenwart, oder Zukunft ? Juan Nazar zeigt in seiner zweiten Solo-Show seinen ganz eigenen archäologischen Blick auf unsere Hauptstadt und baut sich sein (eigenes) Denkmal.

Artikel
previous arrow
next arrow

Die neusten Interviews aus unserem Magazin

Kennst du eigentlich? Heute: Bias FLINTA* Projects

Die beiden Künstler:innen Lisa Maria Baier & Katina Rank haben im Dresdner Hechtviertel einen neuen Projektraum auf der Rudolf-Leonhard-Straße eröffnet. Das Interessante dabei: Es soll ein Safespace und Experimentierort ausschließlich für FLINTA* Personen und ihre Themen werden. Dabei ist die klassische Ausstellung nur zweitrangig. Wir waren gespannt und haben uns mit den beiden zu einem kleinen Kennenlernen getroffen.

Aktuelle Kunst und die Menschen dahinter

MALEREI

Noemi Durighello

Lebt und arbeitet in Dresden, Deutschland

Die Neuste Kunst gibt es hier zu sehen!

#9/10: „Wir sagen auf Wiedersehen“

Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist! Ja, du hast richtig gelesen! Nach 8 tollen Folgen machen wir den Deckel zu und beenden die erste uns einzige Staffel VASiSTAS TV mit unserer interaktiven letzten Folge. Mit unendlichen Variationen ist diese Episode eigentlich viel mehr als eine klassische Doppelfolge. Aber sei es drum, irgendwie muss man dem Ding ja einen Namen geben…

Augen auf und tief in die Glotze schauen.