Kategorien
Television

#8 “From a to b and back again” Beruf: Künstler*in

Ganz getreu nach dem Titel von Andy Warhols Buch “The Philosophy of Andy Warhol (From A to B & Back Again)” von 1975 werfen wir in unserem LIVE!Spezial vom Tag der offenen Tür an der HfBK Dresden einen Blick auf das Berufsbild Künstler*in – Manchmal braucht es einen Schritt zurück um zwei Schritte nach vorne zu gehen.

Die neue Episode von VASiSTAS TV befasst sich mit dem Mythos von der „brotlosen Kunst“. Gemeinsam mit unseren Gäst*innen möchten wir einen Ausblick wagen, nach vorne schauen und uns fragen: Welche bisher unentdeckten Wege können sich Künstler*innen abseits des freien (Kunst)Marktes offenbaren? Künstler*innen als Hybride und das Kunststudium als Versuchslabor?

Als Ausgangslage unserer Sendung dient der Tag der offenen Tür in Sachsen, an dem (zumindest digital) auch die HfBK Dresden teilnehmen wird. Für viele Interessierte stellt dieser Tag den ersten Kontakt zu einem Kunststudium und der HfBK Dresden als potenzieller Studienort dar. Hierfür möchten wir uns aus verschiedenen Blickwinkeln der Kunsthochschule als Ausbildungsstätte und Schmelztiegel vieler unterschiedlicher kreativer Prozesse nähern.

LIVE!
14.01.2021

ca. 60 Min.
deutsch
Einfach auf das Bild klicken und die Sendung in voller Länge auf YouTube ansehen!

Unsere Gäste der Sendung:

Martin Wiesinger

Martin ist Absolvent in der damaligen Fachklasse von Ulrike Grossart und promoviert derzeit an der HFBK Hamburg. Neben seiner Tätigkeit als freischaffender Künstler war er lange Zeit Mitglied im Gemeinschafts- Atelier Mikky Burg und viele Jahre für den studentischen Projektraum EX14 Raum für zeitgenössische Kunst aktiv.

Derzeit hat Martin einen Lehrauftrag an der Hochschule für Bildende Künste Dresden inne, lebt in Leipzig und ist Familienvater einer 6-jährigen Tochter.

Mehr? http://www.martinwiesinger.de/

Noemi Sorgo

Noemi studiert seit 2015 Bühnen- und Kostümbild an der Hochschule für Bildende Künste Dresden. Bereits vor ihrem Studium hat sie als Regie-, Bühnen- und Kostümbildassistentin an diversen Theatern gearbeitet. Darunter auch in der Schweiz, wo sie 1991 geboren wurde.

Noemi war Mitbegründerin und Organisatorin der OPEN STAGE Bühne im CAFé OHA, einen von Student*innen betriebenen Café an der HfBK Dresden – dessen Vorstand sie bis 2019 angehört hat. Im selben Jahr hat sie mit Freund*innen das Künstler*innenkollektiv Polizeiklasse Dresden gegründet. Mittels visueller Fusion der Kunst, dem Protest und des Theaters, setzt sich das Kollektiv kritisch mit autoritärer Staatsgewalt, Faschismus und der sogenannten neuen Rechten auseinander.

Mehr?https://www.polizeiklasse.org/dresden

Elisabeth Eva Bahlke

Seit mittlerweile zwei Jahren arbeitet Elisabeth, kurz Liz, in der Videoagentur „Klein aber“ in Hamburg. Dort erarbeitet sie u.a. Bewegtbild-Strategien und Video Konzepte für Unternehmen auf Social Media, mit dem Fokus auf Content Marketing. Ihr Know-how nutzt sie auch für ihre eigenen Social Media Kanäle, auf denen sie sich hauptsächlich mit Themen der Kostümgestaltung und der Maßschneiderei befasst. Damit begonnen hat sie bereits während ihres Studiums an der Hochschule für Bildende Künste Dresden , wo sie ihre ersten DIY-Videos auf YouTube hochgeladen hat.

Jahre später und mittlerweile auch als Freiberuflerin unterwegs, hat sie bei einem Nachwuchsförderpreis von YouTube, ein professionelles Mentoring Programm gewonnen. Was folgte war eine Einladung zu einem PR-Event nach Japan. Seitdem hat Liz jede Menge spannende Menschen getroffen und Freunde gefunden, wie auch das Gründerteam von „Klein aber“ aus Hamburg, deren Teamkollegin sie nun ist.

Mehr? https://moinliz.de/

Foto: Alexander Rentsch

Mit freundlicher Unterstützung von:

Titelbild: Jack Mitchell, veröffentlich unter einer Attribution-ShareAlike 4.0 International (CC BY-SA 4.0) Lizenz. Ouelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Andy_Warhol#/media/File:Andy_Warhol_by_Jack_Mitchell.jpg

Nichts von uns verpassen?

Dann melde Dich doch gleich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.